img_6257

Der Butternusskürbis ist mein Lieblingskürbis. Ich finde den nussigen, buttrigen Geschmack einfach wunderbar. Also warum nicht mal aus Resten ein Butternusskürbis-Gratin mit Lachs zaubern? Neue Gerichte und Kompositionen auszuprobieren finde ich richtig spannend.

img_6253

img_4936

Zutaten für 1 Auflaufform 20 x 30 cm:

1 mittelgroßer Butternusskürbis
250 g Lachsfilet (ich habe gefrorenes Lachsfilet verwendet)
250 g Ricotta
200 g geriebener Emmentaler
100 ml Gemüsebrühe
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwas Öl
Salz und Pfeffer

1. Den Butternusskürbis schälen und von Kernen entfernen. Dann den Butternusskürbis in dünne Scheiben schneiden.
2. Die Butternusskürbisscheiben in Salzwasser 4-5 Minuten kochen. Die Scheiben sollten noch bissfest sein. Dann das Wasser abgießen und zur Seite stellen.
3. Die Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl andünsten. Den kleingewürfelten Knoblauch hinzugeben und etwas Gemüsebrühe zugeben. Ricotta und restliche Gemüsebrühe hinzugeben.
4. Den Lachs würfeln und in die Ricottasoße geben, etwas ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5. Eine Auflaufform abwechselnd mit Butternusskürbisscheiben, Ricotta-Lachssoße und geriebenen Käse schichtweise füllen. Auf die Oberfläche noch Käse streuen.
6. Bei 200 ° Ober- und Unterhitze für 6-8 Minuten in den Ofen, bis der Käse schön geschmolzen ist.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *