Zucker-Stückchen

Martina Österreicher

Hefeteig-Beerenschnecke

Lust auf Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren mit einem leckeren Hefeteig? Ihr wisst ja sicherlich bereits, dass ich gerne mit Hefeteig arbeite. Durch die Feuchtigkeit der Beeren wird der Teig auch so richtig schön batzig. Absolut lecker 🙂

(mehr …)

Cheesecake-Eis

Ihr kennt mich, oder? Mit einem guten Käsekuchen und Streuseln kann man mich glücklich machen. Und was liegt da näher, als mal ein Cheesecake-Eis auszuprobieren. Die Zutaten? Natürlich alles, was man für einen Cheesecake brauchen würde.

(mehr …)

Erdbeertraum

Perfekt als Nachtisch für Gäste, schnell gemacht und unglaublich lecker. Was will man mehr? Die Masse mit Erdbeeren einfach in eine ofenfeste Auflaufform geben, backen und schon fertig. In der Auflaufform servieren. Unbedingt ausprobieren.

(mehr …)

Speck-Käse-Waffeln mit Avocadodip

„Waffelt“ ihr immer nur süß oder habt ihr auch schon mal eine herzhafte Walffelalternative gemacht? Ich hab da mal was ausprobiert und zwar mit meinen Lieblingszutaten Käse und Speck, die für mich praktisch eine Gelinggarantie geben. Kommt dann noch ein Avocadodip hinzu, fehlt es auch nicht an Frische und das Ganze wird schön abgerundet.

(mehr …)

Rhabarberkuchen vom Blech mit Baiser

Liebt ihr auch Blechkuchen so sehr? Mich erinnert Kuchen vom Blech immer an meine Kindheit. An Kuchenduft im ganzen Haus, gemütliches Kaffeetrinken und einen traditionellen Kuchen. Lasst uns die auslaufende Rhabarbersaison mit diesem leckeren Rhabarberkuchen vom Blech mit Baiser gebührend beenden.

Für 1 Blech braucht ihr:

Für Belag und Teig:

1250 g Rhabarber

450 g Dinkelmehl

1 Pck. Backpulver

400 g Schlagsahne

250 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

5 Eigelb

3 Eier

etwas Butter und Mehl für das Blech

Für den Baiser:

5 Eiweiße

1 Prise Salz

250 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

  1. Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden (kein Abziehen nötig). Das Blech einfetten und mehlen. Den Backofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl und Backpulver vermischen, Sahne, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eigelb und Eier hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf das Blech streichen. Den Rhabarber darauf verteilen und den Kuchen ca. 22 Minuten vorbacken.
  3. Eiweiß und Salz in einer Schüssel schlagen, Zucker und Vanillezucker unter Schlagen einrieseln lassen. Baiser auf den Kuchen streichen und ca. 15 Minuten fertig backen.
  4. Das Blech auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Wer mag, vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

1 2 3 84