Zucker-Stückchen

Kuchen

Mohn-Limetten-Kuchen

Darf es ein Stückchen Mohn-Limetten-Kuchen für euch sein?

Saftiger Mohnkuchen ist ja genau meins und die Säure der Limette ist auch richtig gut für diesen saftigen Rührkuchen. Einfrieren könnt ihr den Guten übrigens auch wunderbar, so dass überraschender Besuch auch was davon hat.

Für 1 Kastenform (ca. 26 x 11 cm) braucht ihr:

180 g weiche Butter

200 g brauner Zucker

1 Prise Salz

4 Eier

220 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)

3 TL Backpulver

1 Limette

50 g gemahlener Mohn

50 ml Milch

1 Pck. Vanillezucker

Für den Guss: 1 Limette, 200 g Puderzucker

  1. Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Butter, Zucker und Salz schaumig rühren und die Eier nach und nach hinzugeben. Mehl und Backpulver vermengen und unter die Buttermasse rühren.
  3. 1/3 des Teigs abtrennen, Mohn, Milch und Vanillezucker einrühren und zur Seite stellen.
  4. Etwas Limettenschale abreiben und 1 Limette auspressen, sodann zu der restlichen 2/3 Teigmenge geben. Den halben Teig in die gefettete Form geben und glatt streichen. Den Mohnteig darübergeben und sodann den restlichen Teig. Mit einer Gabel für ein schönes Muster durch den Teig ziehen.
  5. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze für ca. 15 Minuten backen, dann die Oberfläche des Kuchens längs einschneiden und weitere 30 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Restliche Limette auspressen (ca. 4 EL) und mit 200 g Puderzucker als Guss über den Kuchen geben.

Lasst ihn euch schmecken!

Tini

Apfel-Sahnetorte

Als ich am Wochenende diese Apfel-Sahnetorte in meiner Instagram-Story gezeigt habe, bekam ich zahlreiche Nachfragen nach dem Rezept. Da die Torte so lecker war, habe ich natürlich die Bäckerin (die Mama meiner besseren Hälfte) gleich nach dem Rezept gefragt. Ein professionelles Foto habe ich heute leider nicht für euch, ich denke jedoch, dass die Bilder für sich sprechen. Und hier ist das Rezept von ihr für euch 🙂

(mehr …)

Nusszopf mit Haselnuss

Wer liebt Nüsse auch so sehr wie ich? Ich könnte mich auf jeden Fall reinlegen und muss euch daher unbedingt meinen liebsten Nusszopf mit Mürbteig und ganz viel Haselnüssen vorstellen. Perfekt für die gemütliche Jahreszeit und einfach nur lecker.

(mehr …)

Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln

Schon die Überschrift verrät Menschen, die mich kennen, dass ich hier einen Kuchen gebacken habe, der alles vereint, was ich liebe. Käsekuchen, Zwetschgenkuchen und natürlich Streusel, Streusel, Streusel. Was liegt da näher, dass ich diesen Kuchen meiner Mama zum Geburtstag widme und backe? Die Liebsten sollen ja schließlich nur das Beste bekommen.

In diesem Sinne: Alles Liebe und Gute zum Geburtstag, Mama!

(mehr …)

Johannisbeerkuchen

Heute habe ich mal wieder ein Familienrezept für euch. Klassische Rezepte, die man immer wieder gerne macht, sind mir ehrlich gesagt am liebsten. Als ich mit meinem Blog angefangen habe, habe ich gedacht, dass ich „Neues“ zeigen muss – ungewöhnliche Kombinationen, ausgefallener Geschmack, … Das ist aber nicht das, wonach wir suchen. Wir wollen wunderbaren Geschmack und meines Erachtens erreicht man diesen nicht mit Kidneybohnenkuchen und Co. 🙂

(mehr …)

1 2 3 12