img_5403

Sommerrezepte-Endspurt heute auf dem Blog. Ab nächster Woche widme auch ich mich der herbstlichen Küche. Kürbis, Äpfel, Zwetschgen, Quitte & Co. kommen dann auf den Tisch bzw. auf den Blog 🙂

img_5422

Den Muffinteig setze ich am liebsten ohne zusätzliche Papierförmchen in die Mulden der Backform. Ich habe nämlich für mich festgestellt, dass die Muffins so besser aufgehen und höher werden als bei Benutzung von Papierförmchen während des Backvorgangs. Erst nach dem Backen und wenn die Muffins abgekühlt sind, kommen sie bei mir in schöne Papierförmchen.

Zutaten für ca. 12 Stück:

250 g Blaubeeren
250 g Dinkelmehl
150 g Joghurt (ich habe 3,5 %igen verwendet)
100 g griechischer Joghurt
60 g Butter
1 Ei
4-5 EL Ahornsirup
2 TL Backpulver
etwas gemahlene Vanille
etwas Butter für die Form

1. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Den Butter in einem Gefäß verflüssigen.
2. Die Muffinform mit etwas Butter einpinseln. Den Backofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
3. Mehlmasse, Joghurt, Ei, flüssigen Butter und Ahornsirup vermischen. Etwas gemahlene Vanille hinzugeben.
4. Die Blaubeeren waschen und unter die Teigmasse heben.
5. Die Teigmasse in die Muffinform füllen und für 25-30 Minuten bei 200° Ober- und Unterhitze backen.

Schon fertig!

Tini

2 Comments on Blaubeer-Muffins mit Joghurt

  1. Andrea
    12. September 2016 at 10:19 (4 Jahren ago)

    Oh, was für ein tolles Rezept. Die Muffins haben viel Volumen und sehen einfach lecker aus. Und die Muffinförmchen find ich auch ganz prima!

    LG

    Andrea

    Antworten
  2. Martina Österreicher
    18. September 2016 at 18:06 (4 Jahren ago)

    Danke, Andrea. Das freut mich sehr. Viele Grüße
    Tini

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *