Na, wie wäre es mit diesen kleinen Schoko-Mini-Gugls? Klein, gugelig und lecker. Gebacken habe ich heute mal wieder mit Kokosöl. Ein bißchen Abwechslung muss ein. Beim Backen könnt ihr für 100 g Butter ca. 60 g Kokosöl mit 2-3 EL Wasser verwenden. Der Geschmack nach Kokos ist wirklich minimal und je nach weiteren Zutaten kommt er mehr oder gar nicht zum Vorschein. Probiert es mal aus.

Wie ihr auf den Bildern unschwer erkennen könnt, bin ich im Fröbelfieber. Ich habe mich total in diese kleinen Sternchen verliebt und bin fleißig am Basteln. Je kleiner, desto schwieriger, aber auch schöner.

Für ca. 18 Mini´s braucht ihr:

40 g Kokosöl
2 EL Wasser
60 g Zucker
etwas Tonkabohnenabrieb
1 Ei
40 g Vollmilchschokolade
2 TL Kakao
30 ml Milch
80 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
etwas Kokosöl für die Form
75 g Vollmilchkuvertüre
bunter Dekozucker

1. Den Backofen auf 210 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Form mit etwas Kokosöl auspinseln.
2. Das Kokosöl mit dem Wasser und dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren. Das Ei mit einem Schneebesen unterrühren und den Tonkabohnenabrieb hinzugeben.
3. Die Vollmilchschokolade im Wasserbad einschmelzen und in die Zuckermasse einrühren.
4. Milch, Mehl und Kakao hinzugeben und alles gut verrühren.
5. Die Masse mit einem Spritzbeutel in die Form füllen (Affiliate Link: ich verwende diese) und bei 210 ° Ober- und Unterhitze für ca. 12 Minuten backen.
6. Die Mini´s aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die obere Hälfte der Gugls in die Schokolade eintauchen. Auf ein Kuchengitter setzen und mit den Zuckerstreuseln bestreuen.

Viel Spaß beim Gugeln!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *