img_4644

Wie startet man am besten ins Wochenende? Mit einem kühlen Drink oder etwas Süßem 🙂 Wie wäre es mit Rotweinpudding kombiniert mit Pflaumen und Baiser? Eine süße Sünde sag ich Dir. Probier es aus.

img_4641

Mit braunem Zucker erhalten die Baiser einen leichten Geschmack nach Karamell und einen beigen Farbton. Es muss nicht immer weißer Zucker sein. Ich bin ein Fan von braunem Zucker, Kokosblütenzucker und Ahornsirup.

img_4664

Zutaten für ca. 4 Portionen:

7 – 8 Pflaumen
300 ml griechischer Joghurt
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
300 ml Milch
100 ml Rotwein
50 g brauner Zucker
2 Eigelb
etwas gemahlene Vanille

Für die Baisers:

1 Eiweiß
1 kleiner Schuss Kirschsirup
50 g brauner Zucker
1 Prise Zimt

1. Für die Baiser das Eiweiß steif schlagen, den Zucker und Zimt nach und nach hinzugeben und zu steifem Eischnee schlagen. Den Kirschsirup unterheben. Mit 2 Löffeln auf ein mit Backblech ausgelegtes Backpapier Eischneehäufchen aufsetzen und bei 100 ° Ober- und Unterhitze die Baiser ca. 45-60 Minuten im Backofen trocknen lassen. Die Baiser dann abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen die Baiser zerkrümeln.
2. Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, aber mit Milch, Rotwein, Zucker, Eigelb und gemahlener Vanille zubereiten. Den Pudding etwas abkühlen lassen.
3. Die Pflaumen halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
4. In kleine Weck- oder Dessertgläser je eine Schicht Pudding einfüllen, dann griechischen Joghurt, Pflaumenscheiben auflegen und Baiserkrümel aufstreuen. Je nach Glashöhe gegebenenfalls nochmal wiederholen.

Mmh, lass es Dir schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *