Frisch, fruchtig und lecker, so würde ich das heutige Rezept für mein Mandarinen-Mascarponedessert beschreiben. Besser als jede Beschreibung ist es jedoch, wenn ihr das Rezept einfach mal ausprobiert. Das Rezept ist sehr einfach, also auch ohne große Erfahrung gut nachzumachen. Probiert es aus.

Mandarinen aus der Dose könnt ihr lange einlagern und habt damit immer einen Vorrat zur Hand. Perfekt für spontanen Besuch am Wochenende, wenn die Geschäfte geschlossen haben.  Ich versuche meist Dosenfrüchte zu kaufen, die ungezuckert und nur in eigenem Saft eingelegt sind. Das spart euch zu viel Zucker und damit auch Kalorien.

Für 4-5 Personen braucht ihr:

2 kleine Dosen Mandarinen (Abtropfgewicht je ca. 175 g)
8 – 9 Dinkel-Löffelbiskuits
250 g Mascarpone
30 g Zucker
250 g Speisequark (Magerstufe)
2,5 Pck. Vanillezucker
1/2 geriebene Tonkabohne
3 EL Mandarinensaft (in den Mandarinendosen bereits enthalten)
300 ml Schlagsahne

1. Die Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft in einer Schüssel auffangen.
2. Die Mascarpone mit 3 EL Mandarinensaft verrühren, Quark, 1 Pck. Vanillezucker und Zucker einrühren.
3. Die Sahne mit 1,5 Pck. Vanillezucker steif schlagen und in die Mascarponemasse unterheben. Die Tonkabohne einreiben und bei Bedarf noch etwas Zucker hinzugeben.
4. Die Löffelbiskuits zerbröseln.
5. Nehmt 6 Gläser und schichtet die Zutaten in die Gläser hinein. Ich habe mit Bröseln angefangen, dann Mascarponemasse darübergegeben und Mandarinen aufgelegt und dies solange wiederholt, bis das Glas voll war.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *