img_5513

Zeit für einen leckeren Apfelkuchen. So ein Apfelkuchen kann einem den Herbst schon ziemlich versüßen. Irgendwie erinnert mich Apfelkuchen an sich verfärbende Blätter und meine Kindheit. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich im Herbst Geburtstag habe und einer der Menschen bin, die Geburtstage liebt. Nein, ich liebe nicht das Älterwerden, Angst davor habe ich aber auch nicht. Ich mag einfach Geburtstage gerne 🙂

img_5525

Eine Minimenge Hefeteig zu machen lohnt sich meines Erachtens nicht. Daher bezieht sich das Rezept auf 500 g Mehl. Den Rest des Teiges einfach einfrieren, dann hast Du immer schnell einen Hefeteig zur Verfügung. Das geht wirklich wunderbar.

img_5533

img_5527

Für eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser benötigst Du:

Für den Teig (für den Kuchen brauchst Du lediglich 1/3 des Teiges):

500 g Dinkelmehl
1 Würfel frische Hefe
1/2 TL Zucker
1 gestrichener TL Salz
100 g Zucker
etwas Zitronenschalenabrieb
2 Eier
75 g weiche Butter
ca. 200 ml lauwarme Milch
etwas Butter für die Form

Für den Belag:

5-6 mittelgroße Äpfel
3 Eier
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Dinkelmehl
1 gestrichener TL Backpulver
2 EL Rum
2 EL Créme fraîche

1. Den Butter flüssig schmelzen.
2. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe hineinbröseln, 1/2 TL Zucker und Salz hinzugeben sowie etwas lauwarme Milch in die Mulde gießen. Etwas Mehl vom Rand in die Hefeflüssigkeit geben und 5-10 Minuten ruhen lassen.
3. Die flüssige Butter, restliche Milch, Eier, Zitronenabrieb und den restlichen Zucker zu der Teigmasse geben und den Teig ca. 5-6 Minuten gut kneten. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen. Vor Zugluft schützen.
4. Den Teig auf ein Backbrett geben, kurz durchkneten und in 3 Portionen teilen. 2 Portionen einfrieren.
5. Die Springform mit etwas Butter einfetten. Den restlichen Teig ausrollen und in die Springform geben. Am Rand etwas hochziehen.
6. Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Die Form mit den Äpfeln auslegen.
7. Die Eier trennen. Den Backofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
8. 3 Eigelbe, 3 EL Zucker, den Vanillezucker, das Mehl, das Backpulver, Rum und Créme fraîche vermengen. Die 3 Eiweiße steif schlagen und in die Masse unterheben. Die Masse über die Äpfel geben.
9. Bei 200 ° Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Gegen Schluss ggf. etwas Alufolie auflegen, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *