IMG_9704

Mein erster Besuch in einem indischen Restaurant war in Amsterdam. Damals habe ich mich noch gewundert, was die indischen Gäste dort zum Essen getrunken haben, da es nach Milchshake aussah. Ich nahm mir daher fest vor, dies beim nächsten Mal auch zu probieren, für uns Deutsche ja eher ungewöhnlich zum Essen. Bei meinem nächsten Besuch eines indischen Restaurants habe ich dann einen Lassi, also ein solches indisches Joghurtgetränk auch bestellt und war begeistert. Das Glas war schon vor dem Essen leer 🙂

IMG_9731

Inzwischen könnte ich mich in Lassi reinlegen und kann gar nicht genug davon bekommen. Es schmeckt erfrischend und gerade bei scharfen Gerichten wird die Schärfe durch das Joghurtgetränk etwas abgemildert. Lassi gibt es sowohl als süße und fruchtige Variante, als auch salzig. Ich habe mich dazu entschieden Dir heute ein Rezept für einen süßen, fruchtigen Lassi vorzustellen und bin gespannt, ob Du auch auf den Geschmack kommst oder vielleicht sogar schon ein absoluter Lassi-Liebhaber bist. Da am Wochenende ein Rezeptbeitrag mit einem indischen Gericht kommen wird, ist der Lassi dazu der absolut passende Begleiter und praktisch ein Vorbote für das Wochenende.

IMG_9725

Wer möchte kann natürlich etwas Zucker in den Lassi geben. Verwendet man jedoch eine reife Mango ist das eigentlich gar nicht nötig.

Zutaten pro Portion:

100 ml Mineralwasser (sprudelnd)
200 ml Joghurt (ich habe 1,5 %igen verwendet)
1 Messerspitze Kardamon
1 Spritzer Zitrone
1/2 reife Mango

1. Die Mango schälen und die halbe Frucht in Würfel schneiden. Die restliche halbe Mango anderweitig verwenden oder eine weitere Portion Lassi zubereiten.
2. Mineralwasser, Joghurt, Zitrone, Kardamon und Mango mischen und alles gut pürieren.

Schon fertig. Am Wochenende gibt´s dann wieder ein richtiges Rezept 🙂 Bis dahin viel Spaß beim Lassi trinken.

Tini

IMG_9738

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *