Habt ihr eure Ostereier schon mal selber gebacken? Ein Rezept mit dem das geht hab ich heute für euch. Luftige Quarkeier mit Eierlikör, soooo lecker. Ein bißchen erinnern sie an Berliner bzw. Fasnachtskrapfen, sind aber ohne Hefe. In einer Zucker-Zimt-Mischung gewälzt sind sie ein wahrer Genuss. Probiert es aus.

Gerade wenn ihr Eier ausblasen und bemalen wollt, dann eignet sich das Rezept auch perfekt zur Resteverwertung der Eier. Also, los geht`s:

Für 4-5 Personen braucht ihr:

500 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
130 g Zucker
4 g Salz
25 g Backpulver
600 g Quark
25 ml Eierlikör
2 Eier
3 Eigelb
100 g Butter
etwas Zitronenschalenabrieb
etwas Vanillemark

Fett
Zucker-Zimt-Mischung zum Wälzen

1. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
2. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver vermischen. Zucker, Salz, Quark, Eierlikör, Eier, Eigelb, flüssige Butter, Zitronenschalenabrieb und Vanillemark hinzugeben und alles zu einem Teig verrühren. Den Teig ca. 5 Minuten rühren und ca. 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
3. In einem Topf halbhoch das Fett zum rausbacken erhitzen. Eine Zucker-Zimt-Mischung in einem Teller zum Wälzen vorbereiten.
4. Von dem Teig mit 2 Löffeln Nocken formen und sanft in das heiße Fett gleiten lassen. In dem heißen Fett die Eier schwimmend rausbacken bis sie goldbraun sind. Dann kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch heiß in der Zuckermischung wälzen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *