Noch keine Ahnung was ihr euren Liebsten zu Weihnachten schenkt? Denkt dran, es muss nicht teuer sein. Oftmals sind die selbstgemachten Geschenke die schönsten Geschenke. Wie wäre es mit selbstgemachter Schokolade? Statt in dem hektischen Treiben in der Stadt nach Geschenken zu suchen macht es doch mehr Spaß, eigene Schokolade herzustellen.

Du kannst das Rezept beliebig mit Vollmilch- oder Zartbitterschokolade abwandeln. Smarties, getrocknete Früchte, Nüsse, … lassen sich ebenfalls zum Bestreuen der Schokolade verwenden. Brecht die Schokolade in große Stücke und verpackt sie in schöne Plätzchentüten. Eure Lieben werden sich sicher sehr freuen.

Für 400 g Schokolade braucht ihr:

400 g weiße Kuvertüre oder 400 g weiße Schokolade
1 TL Butter

Zum Bestreuen:

1 Hand voll Cranberries
2 Prisen Mohn

1. Kuvertüre/Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Sobald die Masse flüssig ist, die Butter hinzugeben und gleichmäßig verrühren. Die Flüssigkeit auf keinen Fall über 45 ° erhitzen, da die Schokolade sonst glanzlos wird.
2. Eine tiefe Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen, die Masse hineingeben und die Oberfläche glattstreichen. Die Auflaufform etwas hin und her bewegen, damit sich keine Luftblasen bilden.
3. Ich habe auf die noch flüssige Masse Cranberries gestreut und etwas angedrückt sowie einen Teil mit Mohn bestreut.
4. Dann die Masse komplett fest werden lassen. Das dauert ca. 2-3 Stunden. Dann kannst Du die Schokolade mit der Folie aus der Form nehmen und die Schokolade in große Stücke brechen.

Viel Spaß beim Geschenke machen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *