img_5175

Ein par Muffins gefällig? Von Süßigkeiten kann man nie genug haben und auch Rezepte kann man einfach nicht genug ausprobieren. Wenn mal nicht alles rund läuft, dann sind Süßigkeiten bei mir auch als Seelentröster gut geeignet 🙂 Nachdem ich heute gerade aus dem Urlaub gekommen bin, mein Koffer aber lieber im Urlaub geblieben ist und das Wetter hier auch so ziemlich saukalt ist, muss was Süßes her. Die Muffins kommen daher gerade richtig.

img_5179

Klar kannst Du Karamellzucker selber machen, indem Du den Zucker bei starker Hitze unter ständigem Rühren schmilzt bis er schön braun wird. Die Zeit und Lust hatte ich heute aber nicht. Damit ich Karamellzucker immer griffbereit habe, habe ich mir vor einiger Zeit mal eine Mühle mit Karamellzucker angeschafft. Eine solche findest Du z. B. hier. Wirklich praktisch, wenns mal schnell gehen soll. Solltest Du weder Karamellzucker haben noch einen solchen machen wollen, dann streu einfach etwas braunen Zucker über die Muffins.

img_5182

img_5169

Zutaten für ca. 12 Stück:

Für die Füllung:

6 – 7 Zwetschgen
1,5 EL brauner Zucker
etwas gemahlene Vanille (oder 1/2 Vanilleschote), etwas Butter für die Form

Für den Teig:

500 g Dinkelmehl
200 g brauner Zucker
100 g Butter
280 ml Buttermilch
120 g Marzipanrohmasse
2 Eier
1,5 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
3 – 4 Zwetschgen
etwas Orangenschalenabrieb
etwas Karamellzucker

1. Den Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
2. 6-7 Zwetschgen waschen, entkernen und klein würfeln. Mit 1,5 EL braunem Zucker und der Vanille in einem Topf erhitzen und etwas ziehen lassen.
3. Die Muffinform mit Butter auspinseln
4. Mehl, Backpulver, Zucker, Zimt, Salz und Orangenschalenabrieb vermengen und die Marzipanrohmasse einreiben.
5. Den Butter in einem Topf einschmelzen und kurz abkühlen lassen. Dann die Eier und die Buttermilch in den flüssigen Butter einrühren. Die Buttermasse zu der Mehlmasse geben und alles verrühren.
6. Die Teigmasse in die Muffinformen füllen und jeweils nur halb voll machen. Mit einem Löffel kleine Mulden in den Teig drücken und die Zwetschgenmasse in die Mulden einfüllen. Dann den restlichen Teig darübergeben.
7. Die restlichen 3 – 4 Zwetschgen waschen, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwetschgenscheiben oben in die Muffins stecken und die Muffins ca. 30-35 Minuten bei 180 ° Ober- und Unterhitze backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit habe ich noch etwas Karamellzucker auf die Muffins gestreut.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *