Yippieh, die Zwetschgensaison ist da. Darauf freue ich mich jedes Jahr besonders. Zwetschgen sind sowohl mit Mürbteig als auch mit Hefeteig wunderbar zu backen. Persönlich bevorzuge ich bei Zwetschgen Mürbteig. Heute habe ich mich für eine Rezeptvariante mit Mandel-Mürbteig, Zwetschgen und Semmelbrösel entschieden. Na, habe ich euch Appetit gemacht?

Meine Zwetschgen habe ich auf dem Markt gefunden. Schön saftig, prall und wahnsinnig lecker. Gerade in der Obstsaison beneide ich Leute, die Obstbäume haben und ernten können. Wie toll wäre es, eine eigene Obstwiese zu haben (sieht man von der ganzen Arbeit mal ab)? Gibt es Obstbauern unter euch? Falls ja, vielleicht darf ich ja mal für eine kleine Reportage zu euch kommen. Meldet euch 🙂

Für den Zwetschgenkuchen (ca. 26 cm Springform) braucht ihr:

200 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
1-2 EL Milch
1 Ei
1 Prise Salz

ca. 1 kg Zwetschgen
75 g Butter
100 g Dinkelsemmelbrösel
1 TL Zimt
2 EL Zucker und 1 Pck. Vanillezucker

1. Das Mehl, Backpulver und die Mandeln vermengen. Zucker, Vanillezucker, Milch, Ei und Salz hinzugeben sowie die Butter in Flöckchen. Dann alles zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen für ca. 45 Minuten.
2. Die Zwetschgen waschen, halbieren und die Zwetschgenhälften jeweils an einer Seite einschneiden.
3. In einer Pfanne den Butter schmelzen, Brösel, Zimt und Zucker einrühren, vermengen bis die Brösel hellbraun sind. Dann zur Seite stellen.
4. Den Backofen auf 190 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform ausbuttern und mit etwas Mehl bestäuben.
5. Den Teig ausrollen und in die Springform geben. Am Rand etwas hochziehen. Ca. 1/3 der Semmelbrösel auf dem Kuchenboden verteilen. Die Form dann kreisförmig, von außen beginnend, mit den Zwetschgen belegen. Das Innere der Zwetschgen sollte nach oben zeigen. 6. Die ganze Form befüllen. Dann die restlichen Brösel darübergeben.
7. Den Kuchen bei 190° Ober- und Unterhitze für ca. 30 – 35 Minuten backen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *