Ich könnte Unmengen an Zitronensorbet schlürfen. Das schmeckt so lecker und müsst ihr unbedingt ausprobieren. Egal ob in Kombination mit Sekt, Champagner oder einfach nur pur. Ein Gedicht. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus 🙂 Warum ich das noch nicht früher für mich entdeckt habe? Keine Ahnung … manchmal steht man einfach auf dem Schlauch.

Es gibt immer einen Grund, ein Fläschchen Sekt aufzumachen. Stoßen wir also auf das Leben, die Gesundheit und die Liebe an und lasst uns dankbar für das sein, was wir haben. Solange der Sekt nicht zur Gewohnheit wird, völlig unbedenklich. Mein Sorbet habe ich teilweise in kleine Schmetterlingsformen aus Silikon gefüllt und eingefroren. Zuckersüß als Deko im Glas.

Für ca. 4 Personen braucht ihr:

2 mittelgroße Zitronen
130 g Zucker
1 Eiweiß
etwas Zitronenschalenabrieb
300 ml Wasser

1. Die Zitronen auspressen.
2. In einem Topf das Wasser mit Zucker und dem Zitronenschalenabrieb kurz unter Rühren aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Flüssigkeit durch ein Sieb passieren, damit der Zitronenschalenabrieb wieder entfernt wird. Den Zitronensaft einrühren. Die Flüssigkeit abkühlen lassen.
3. Das Eiweiß mit dem Rührgerät steif schlagen und dann in die Flüssigkeit geben. Mit einem Schneebesen vermengen.
4. Die Sorbetmasse dann in die Eismaschine geben und nach Anleitung zubereiten. Damit sich Eischnee und Flüssigkeit perfekt verbinden, müsst ihr ggf. einige Male umrühren. Solltet ihr keine Eismaschine haben, dann füllt die Masse in eine gefrierfeste Dose und rührt das Sorbet alle ca. 20 Minuten um, bis die Masse fest ist.

Richtet das Sorbet mit etwas Sekt oder Champagner in einer Champagnerschale an.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *