Habt ihr euch gerade gefragt, warum die Kipferl so grün sind? Da kann ich euch aufklären. Es sind Vanillekipferl mit Matcha, nicht nur was für Tee-Liebhaber. Ihr habt sicher schon mitbekommen, dass ich Vanillekipferl liebe und damit auch gerne Varianten ausprobiere. Heute habe ich mich für diese grüne Matcha-Variante entschieden.

Matcha-Pulver kann man auch zum Backen wunderbar verwenden. Einige von euch haben es sicher schon ausprobiert. Auch zum Beispiel Matcha-Sahne schmeckt sehr lecker. Ein Gugelhupf-Rezept mit Matcha gibt es hier.

Für die Matcha-Vanillekipferl (ca. 2 Blech) braucht ihr:

250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
200 g weiche Butter
125 g gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Backpulver
2 Eigelbe
4-5 TL Matchapulver (ich habe dieses verwendet)

2 Pck. Vanillezucker und 1-2 TL Matchapulver

1. Mehl, Mandeln, 4-5 TL Matchapulver und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
2. Die weiche Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, die Eigelbe hinzugeben und alles gut verrühren. Mit der Mehlmasse vermengen und zu einem Teig kneten.
3. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank.
4. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
5. Den Teig portionsweise zu kleinen Kugeln formen und diese zwischen den Händen zu Vanillekipferl formen.
6. Die Kipferl auf das Blech legen und bei 175 ° Ober- und Unterhitze für ca. 10 Minuten backen.
7. Die 2 Pck. Vanillezucker mit 1-2 TL Matchapulver vermengen und die noch heißen Kipferl darin mit der Oberfläche eintauchen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Viel Spaß mit der Weihnachtsbäckerei!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *