Von Vanillekipferl kann ich gar nicht genug bekommen. Habt ihr sicher schon gemerkt, oder? Heute gibt es ein Rezept mit Haselnüssen. Normalerweise verwendet man ganz traditionell für Vanillekipferl gemahlene Mandeln. Ich habe aber gehört, dass auch des öfteren die Mandeln mal durch Haselnüsse ersetzt werden. Das musste ich natürlich unbedingt probieren und das leckere Ergebnis zeige ich euch heute.

Ich glaube, dass ich zwischenzeitlich 5 oder 6 verschiedene Rezepte für Vanillekipferl auf dem Blog habe. Ganz traditionell und in Abwandlungen. Was mir am besten schmeckt? Ich kann mich überhaupt nicht entscheiden. Der Klassiker geht natürlich immer. Ich habe mir aber fest vorgenommen, mal einen Plätzchenteller nur mit verschiedenen Sorten von Vanillekipferl zu machen. Vielleicht kann ich mich beim direkten Vergleich dann entscheiden.

Für ca. 2 Bleche Vanillekipferl braucht ihr:

250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
180 g weiche Butter
100 g gemahlene Haselnüsse
70 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
2 -3 Pck. Vanillezucker und ggf. noch etwas Zucker zum Wälzen

1. Mehl, Butter, Haselnüsse, Puderzucker, 1 Pck. Vanillezucker, das Eigelb und die Prise Salz vermischen und zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

2. Den Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Den Teig in Rollen formen und in kleine nussgroße Stücke teilen. Zwischen den Fingern zu Kipferl drehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kipferl ca. 10-15 Minuten bei 180 ° Ober- und Unterhitze backen.

4. Vanillezucker und etwas Zucker vermischen und die noch heißen Vanillkipferl darin wälzen und abkühlen lassen.

Lasst es euch schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *