Ich muss gestehen, dass ich als Kind Johannisbeeren nicht besonders gemocht habe. Zu sauer, zu klein und dieses Platzen im Mund beim Draufbeißen. Je älter ich wurde, desto mehr habe ich gelernt, Johannisbeeren zu schätzen. Pur esse ich sie immer noch kaum, aber in Kombination mit Süßem finde ich Johannisbeeren oder auch Ribisel, wie man bei uns sagt, unschlagbar. Die saure Komponente ist einfach herrlich bei Torten und Kuchen. Daher kann ich zwischenzeitlich sagen, dass ich Johannisbeeren in Backwaren liebe. Wie geht es euch?

(mehr …)