Kennt ihr Strietzel? Das sind süße Schupfnudeln, in manchen Regionen auch als süße Nudeln bekannt. Wie immer man sie nennen möchte, sie sind wahnsinnig lecker. Daher muss ich euch das Rezept unbedingt präsentieren. Mit leckeren Semmelbröseln ein wahres Gedicht.

Solltet ihr einmal nicht viel Zeit haben, dann könnt ihr auch gekaufte Schupfnudeln verwenden. Selbstgemacht schmecken sie aber viiiiel besser.

Für 3-4 Personen braucht ihr:

750 g mehlige Kartoffeln

100 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)

1 Prise Salz

2 Eier

etwas Mehl und Butter

  1. Die Kartoffeln kochen, schälen und durch die Presse drücken. Die Kartoffelmasse auskühlen lassen.
  2. Das Mehl und Salz über die Kartoffeln geben und die verquirlten Eier hinzugeben. Alles zu einem Teig verkneten und ggf. noch etwas Mehl hinzugeben. 
  3. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. 
  4. Den Teig in ca. 2 cm große Rollen teilen, zwischen den Fingern zu „Strietzeln“ formen und in das kochende Wasser geben. Die „Strietzel“ im Wasser garen lassen, bis sie zur Oberfläche aufsteigen. Dann abseihen und abschrecken.

Für die Brösel:

4-5 EL Butter, 4 EL Semmelbrösel, 2-3 EL Zucker

  1. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Semmelbrösel einrühren und den Zucker hinzugeben.
  2. Dann die „Strietzel“ in die Pfanne hinzugeben und vorsichtig alles vermengen. 

Ich liebe dieses Gericht, lasst es euch schmecken! Übrigens schmeckt es auch wunderbar, wenn ihr etwas Ahornsirup beim Servieren darüber gebt. 

Tini

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *