Ihr liebt Streusel und Käsekuchen? Dann lasst uns beides heute mal kombinieren. Ein Streuselkäsekuchen gehört auch zu den absoluten Rezept-Klassikern. In keinem Rezeptbuch darf er daher fehlen und natürlich auch nicht auf einem Rezepte-Blog. Diese Lücke wird von mir heute damit geschlossen.

Für 1 Streuselkuchen (Springform ca. 26 cm) braucht ihr:

325 g Butter
375 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
300 g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier
2 Pck. Vanillezucker
1 kg Magerquark
4 EL Dinkelgrieß
2 EL Quittengelee
etwas Butter für die Form

1. Ca. 200 g Butter schmelzen und abkühlen lassen.
2. Mehl, 150 g Zucker und die Prise Salz vermengen und 1 Ei sowie die flüssige Butter hinzugeben. Alles zu Streuseln verkneten.
3. Die Springform ausbuhten und ca. 2/3 des Teiges hineingeben und zu einem flachen Boden mit ca. 1,5 cm Rand drücken. Die Form und die restlichen Streusel kalt stellen.
4. 125 g Butter, 100 g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker cremig rühren. 2 Eigelb und 3 Eier nach und nach hinzugeben. Den Quark, 1 Pck. Vanillezucker und den Grieß unterrühren. Die beiden Eiweiße steif schlagen und 50 g Zucker unterrühren.
5. Das Quittengelee auf dem Teigboden verstreichen. Den Eischnee unter die Quarkmasse heben und in die Springform füllen. Die Oberfläche glatt streichen und die restlichen Streusel darauf verteilen.
6. Den Kuchen bei 175 ° Ober- und Unterhitze für ca. 55-60 Minuten backen. Gegen Ende bei Bedarf eine Alufolie auf den Kuchen legen. Nach Ende der Backzeit den Ofen ausstellen und den Kuchen bei geschlossener Ofentür noch ca. 15 Minuten im Ofen abkühlen lassen. Dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und vorsichtig den Rand lösen.

Lasst es euch schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *