Ihr habt mich mit diesem Rezeptwunsch definitiv überrumpelt 🙂 Als mein Papa letzte Woche Geburtstag hatte, hab ich euch diese Schokotorte von meiner Mama gezeigt. Und so viele wollten das Rezept haben, was ich absolut verstehen kann. Die Torte ist ein Genuss (wie alles, was meine Mama macht). Daher hätte ich mir den Rezeptwunsch denken können. Leider habe ich verplant schöne Fotos für einen Beitrag zu machen, daher gibt es heute nur Handyschnappschüsse. Aber was soll´s, es geht ja um das Wesentliche, nämlich das Rezept.

Zutaten:

Für den Biskuit:

ca. 4-5 EL Kakaopulver
6 Eier
200 g Zucker
100 g Dinkelmehl
100 g Mondamin

Für die Schokoladencreme:
2 Becher Sahne (je 250 ml)
2 Tafeln Schokolade (bevorzugt 1x Vollmilch, 1 x Halbbitter)                                                              2 Päckchen Sahnesteif

5-6 EL Aprikosenmarmelade, weiße Schokolade geraspelt, Minipralinen

1. Eier und Zucker ca. 5-6 Minuten schaumig rühren. Mehl, Mondamin und Kakao vermengen und in die Eimasse einsieben.
2. Den Boden einer Springform mit Pergamentpapier auslegen, Masse einfüllen, Oberfläche glatt streichen und bei 180-200 ° ca. 30 Minuten backen.
3. Boden auskühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen (bei Bedarf den Rand zuvor mit einem Messer etwas lösen). Das Pergamentpapier erst kurz vor Gebrauch des Bodens abziehen, also über Nacht dran lassen.
4. Für die Schokoladencreme 2 Becher Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen. Masse abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank.
5. Am nächsten Tag die Schokoladensahne mit 2 Päckchen Sahnesteif aufschlagen und den Biskuit nach Belieben füllen (bei meiner Mama wurde er 2 x geteilt, die Böden mit Aprikosenmarmelade bestrichen und mit Schokoladencreme gefüllt) und die Oberfläche natürlich auch mit Schokocreme bestreichen. Weiße Schokolade darüberraspeln und Mini-Pralinen als Deko aufsetzen.

Viel Spaß mit diesem Schokotraum!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *