Kleiner Schoko-Gugl gefällig? Diese Minis gehen einfach immer. Mit einem Happs verschwinden sie komplett im Mund und schmecken einfach nur wahnsinnig saftig, schokoladig und lecker. In der Zubereitung sind sie auch ziemlich einfach und machen sich auf jeder Kaffeetafel sehr hübsch. Legen wir los 🙂

Bereits seit einiger Zeit nutze ich für die Mini-Gugls diese Form. Normalerweise bin ich kein Fan von Silikonformen, aber da die Gugls so klein sind, eignet sich eine Silikonform eben perfekt. Das Auslösen geht wirklich gut und es bleibt nichts hängen. Eigentlich lässt sich jedes Rührkuchenrezept für die Gugls nutzen, noch ein bißchen Schokolade oder Kakao darüber, schon fertig. Seid kreativ.

Für ca. 18 Mini-Gugls braucht ihr:

60 g weiche Butter
60 g brauner Zucker
1 Ei
20 g Vollmilchkuvertüre
20 g Zartbitterkuvertüre
30 ml Kirschsaft
1 Prise Zimt
80 g Dinkelmehl
2 TL Kakaopulver
etwas Butter für die Form

1. Die Form mit etwas Butter einpinseln und den Backofen auf 210 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
2. Den Butter in einem kleinen Topf zerlassen und den Butter in einer Schüssel mit dem Zucker gut verrühren. Das Ei mit einem Schneebesen unterrühren.
3. Die Kuvertüre in kleine Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Kuvertüre dann in die Buttermasse einrühren. Kirschsaft, Zimt, Mehl und Kakao einrühren.
4. Die Masse in die Form füllen und ca. 10 – 12 Minuten bei 210 ° Ober- und Unterhitze backen.
5. Aus dem Ofen nehmen, ca. 5 Minuten auskühlen lassen und aus der Form lösen. Die Minis auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *