Lust auf vollen Schokoladengeschmack und minimalen Aufwand? Praktisch ein „Ruckzuck“-Rezept? Hier ist es. In 5-6 Minuten habt ihr den Teig in der Form, dann kommt der Kuchen schon in den Backofen und backt allein vor sich hin. In der Zwischenzeit könnt ihr schon die Schokoladenglasur vorbereiten und nach ca. 10 – 15 Minuten abkühlen könnt ihr den Kuchen schon überziehen.

Bezüglich der Mayonnaise als Zutat war ich zunächst skeptisch, wollte es aber unbedingt ausprobieren. Der Kuchen schmeckt überhaupt nicht nach Mayonnaise, sondern schokoladig, saftig und einfach lecker. Definitiv ein Rezept, das ich öfter hernehmen werde.

Saftiger schneller Schokokuchen

300 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
2 TL Backpulver
220 g Zucker
35 g Kakao
160 g Mayonnaise (keine Light-Version)
etwas gemahlene Vanille
etwas Butter für die Form
125 ml Sahne
100 g Vollmilchschokolade
50 g Zarbitterschokolade
etwas geschabte weiße Schokolade zum Verzieren

1. Den Backofen auf 160 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine runde Backform mit ca. 20 cm Durchmesser einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
2. Mehl, Backpulver, Zucker, Kakao, 250 ml Wasser, Mayo und gemahlene Vanille vermengen und mit dem Rührgerät cremig rühren. Den Teig in die Form füllen und bei 160 ° Ober- und Unterhitze für ca. 70 Minuten backen. Mit einem Stäbchen die Garprobe machen.
3. Den Kuchen in der Form ca. 10 – 15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4. Die Sahne in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und die Schokolade in Stücken hineingeben. Ca. 4 – 5 Minuten ruhen lassen und dann zu einer glatten Masse rühren. Zur Seite stellen, bis die Masse etwas eindickt.
5. Den Kuchen mit der Schokoladenglasur bestreichen, etwas antrocknen lassen und grob geschabte weiße Schokolade aufstreuen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *