IMG_4639

Wir stecken mitten in der Pflaumen- und Zwetschgensaison. Seit einigen Wochen schon gibt es endlich heimische Pflaumen und Zwetschgen zu kaufen. Heute habe ich mich für ein Rezept mit Pflaumen entschieden. Naja, Zwetschgen konnte ich im Supermarkt auch nicht ergattern. Zusammen mit den Baisers – mmh, oh schöne Pflaumenzeit!

IMG_4624

IMG_4621

Baisers selber machen, das ist gar nicht so schwer. Simpler Eischnee mit Zucker, übrigens eine super Kombination zu Früchten. Wenn der Eischnee mit Zucker aufgeschlagen ist, dann wird der Eischnee einfach im Ofen getrocknet. Ein süßer Kuss sozusagen, wie die Übersetzung aus dem Französischen sagt.

IMG_4632

Für den Teig (Form mit ca. 28 cm Durchmesser):

180 g Dinkelmehl
60 g brauner Zucker
70 g weiche Butter
1 Ei
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
etwas Butter und Mehl für die Springform

Für den Belag:

10-12 Pflaumen
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
275 ml Milch
100 ml Rotwein
50 g brauner Zucker
2 Eigelb
etwas gemahlene Vanille

Für die Baisers:

1 Eiweiß
50 g brauner Zucker
1 Prise Zimt

1. Die Springform mit etwas Butter ausbuttern und mit Mehl ausstäuben.
2. Mehl und Backpulver vermischen, Butter, das Ei, Salz und Zucker hinzufügen und alles zu einem Teig mit dem Rührgerät vermengen. Bei Bedarf noch etwas Mehl hinzugeben.
3. Den Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
4. Den Teig ausrollen und die Springform damit auslegen. Den Teig am Rand der Form etwas hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und ca. 15 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
5. Die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.
6. Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, aber mit Milch, Rotwein, Zucker, Eigelb und gemahlener Vanille zubereiten. Den Pudding auf den Kuchen streichen und mit den Pflaumen belegen, dabei die Schnittflächen nach oben. Den Kuchen weitere 20 Minuten bei 180 ° Ober- und Unterhitze backen, dann auf einem Kuchenrost stellen.
7. Das Eiweiß steif schlagen, den Zucker und Zimt nach und nach hinzugeben und zu steifem Eischnee schlagen. Mit 2 Teelöffeln kleine Eischneehäufchen in die Zwischenräume des Kuchens setzen und den Kuchen weiter 25 Minuten backen, dann auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Mit etwas Zimt vor dem Servieren bestreuen.

Genieße die süßen Baisers!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *