Dass sich unter euch einige Naan-Liebhaber befinden, habe ich schon gemerkt. Gerade bei Instagram gibt es immer zahlreiche Kommentare, wenn ich mal wieder ein „indisches“ Rezept vorstelle. Ich liebe indisches Essen und ohne Naan geht es in der indischen Küche definitiv nicht. Heute zeige ich euch mal eine gefüllte Rezeptvariante mit Hackfleisch und Koriander.

Leider gibt es meiner Kenntnis nach im indischen Wortschatz keine Übersetzung für „Guten Appetit“. Den wünsche ich euch nämlich wirklich. Das gefüllte Naan schmeckt herrlich saftig und würzig. Probiert die Variante doch einfach mal aus, wenn ihr vielleicht sowieso normales Naan oder Käse-Naan als Beilage zubereitet.

Wenn ihr es nicht so genau nehmt, dann könnt ihr natürlich auch Rinderhack für die Füllung verwenden. Ein Inder würde in diesem Fall sicher die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber es geht natürlich problemlos.

Für 3 Brote brauchst Du:

Für den Teig:

300 g Dinkelmehl
225 Joghurt (ich habe 3,5%igen verwendet)
2 Prisen Salz
1/2 Pck. Backpulver
1 EL Öl
etwas Koriander
etwas Mehl
etwas lauwarmes Wasser

Für die Füllung:

50 g Lammhack
1/2 Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
1 TL Tomatenmark
1/2 TL Garam Marsala
etwas Öl
etwas Chilipulver und Koriander
etwas Salz und Pfeffer,

1. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen, dann den Joghurt hinzugeben. Zu einem Teig verkneten und etwas lauwarmes Wasser und bei Bedarf noch etwas Mehl hinzugeben.


2. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und 10-15 Minuten ruhen lassen.


3. Dann den Teig in 6 Portionen teilen und jeweils rund ausrollen. Je dünner desto besser. Du hast jetzt 6 dünne Teigkreise.

4. Die Schalotte und den Knoblauch schälen. In etwas Öl andünsten, dann das Tomatenmark mit Garam Marsala hinzugeben und anrösten. Das Hack hinzugeben und anbraten. Mit Chilipulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Koriander hacken und hinzugeben.

5. Auf 3 Teigkreise die Masse geben. Auf diese 3 Teigkreise jeweils einen leeren Teigkreis auflegen und am Rand gut andrücken, so dass nichts ausläuft.


6. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die 3 Brote jeweils in der Pfanne herausbacken. Jede Seite ca. 2-3 Minuten. Den Koriander hacken und über die Brote streuen. Am besten lauwarm genießen.

Lasst es euch schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *