Bis der Mohn blüht dauert es noch ein Weilchen. Beim Backen macht sich der Mohn aber immer ganz wunderbar. Saftig, süß und leicht nussig, so kann man den Geschmack wohl am besten beschreiben. Heute stelle ich euch ein Rezept für Mohnkuchen in der Kastenform vor. Den solltet ihr unbedingt mal probieren.

Nur so nebenbei: Mohn ist übrigens auch gut für Gehirn, Herz und Muskeln. Solltet ihr mit Rosinen auf Kriegsfuß stehen, dann lasst sie einfach weg. Früher habe ich gar keine Rosinen gegessen, aktuell wage ich mich jedoch ab und an mal ran. Vielleicht traut ihr euch auch?

Für 2 Mohnrollen braucht ihr (2 Kastenformen von ca. 30 cm):

Für den Teig:

600 g Dinkelmehl
1 Würfel frische Hefe
1 Prise Zucker
ca. 220 ml lauwarme Milch
120 g Butter
2 Eier
120 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Zucker
etwas Butter für die Formen

Für die Füllung:

500 g gemahlener Mohn
2 Pck. Vanillezucker
2 EL Rosinen
1 Prise Zimt
ca. 250 ml Milch
100 g Zucker
5 EL Honig

1. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröseln, 1 Prise Zucker hinzugeben und etwas von der lauwarmen Milch hinzugeben. Alles ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die Butter schmelzen.
2. Die restliche Milch, 2 Eier, den flüssigen Butter, 1 Prise Salz, den Zucker hinzugeben und alles gut zu einem Teig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 40 Minuten an einem warmen Ort mit einem Geschirrtuch abgedeckt gehen lassen.
3. Die Kastenformen gut ausbuttern.
4. Den Mohn mit Vanillezucker und der Prise Zimt vermengen. Rosinen hinzugeben.
5. Die Milch zum kochen bringen und in die Mohnmasse hineingeben. Zucker und Honig hinzugeben. Die Masse muss streichfähig sein. Sollte die Masse noch zu dünn sein, dann bei Bedarf noch etwas gemahlene Mandeln hinein geben.
6. Den Backofen auf ca. 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
7. Den Teig zu 2 Rechtecken ausrollen (Breite ca. 30 cm) und jeweils mit der Mohnmasse bestreichen und von der kurzen Seite her aufrollen und jeweils in eine Kastenform geben.
8. Bei 200 ° Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten backen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *