Was aus Italien stammt kann nicht schlecht sein, oder? Neben Pizza, Pasta und anderen Köstlichkeiten ist auch dieses Rezept für Mandorlini einer meiner Favoriten an italienischen Rezepten. Mit viel Mandeln, innen weich und außen knusprig ein wahrer Genuss. Übrigens nicht nur zu Weihnachten.

Für ca. 2 Bleche Mandorlini braucht ihr:

400 g Marzipanrohmasse, 200 g Puderzucker, 75 g Kokosblütenzucker, 75 g Zucker, 300 g gemahlene Mandeln, 50 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl), 1 TL Backpulver, 2 Eiweiße, 1 großer Schuss Amaretto, Zitronenschalenabrieb von 1/2 Zitrone, 1 Prise Salz

200 g Mandelplättchen, etwas Puderzucker

1. Mandeln, Puderzucker, Zucker, Mehl und Backpulver vermischen und das Marzipan mit einer Reibe einreiben und alles vermischen.

2. Eiweiße, Salz, Zitronenschalenabrieb und Amaretto hinzugeben und alles von Hand verkneten. Bei Bedarf noch etwas Amaretto hinzugeben, so dass der Teig leicht klebrig ist.

3. Mit feuchten Händen ca. golfballgroße Kugeln formen, leicht platt drücken, diese in den Mandelplättchen wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf mittlerer Schiene bei ca. 180 ° Ober- und Unterhitze für ca. 15-20 Minuten backen.

4. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Lasst es euch schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *