img_6929

In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei, … Wer kennt diese Kinderlied nicht? Während ich Plätzchen backe höre ich liebend gerne traditionelle Musik, einfach alles, was mich in Weihnachtsstimmung versetzt. Für mich fängt Weihnachten mit „Last Christmas“ an und ich sitze oft lautstark falsch singend im Auto. Ich liebe dieses Lied, auch wenn viele es einfach nicht mehr hören können. Für mich gehört es zu Weihnachten wie der Weihnachtsbaum und Plätzchen. Im heutigen Rezept gibt es Lebkuchenplätzchen in Sternform.

img_6931

img_6933

Rosa ist eine meiner absoluten Lieblingsfarben und so mussten die ersten Plätzchen, die ich dieses Jahr gemacht habe, auch in meiner Lieblingsfarbe erstrahlen. Bei den meisten Lebkuchenrezepten muss der Teig über Nacht gekühlt werden. Bei diesem Rezept aber nicht, so dass man auch spontan Lebkuchenplätzchen backen kann. Es können ganz verschiedene Ausstechformen verwendet werden, Sterne, Herzen, Tannenbäume, … Lasst eurer Phantasie freien Lauf, das Rezept ist kinderleicht.

img_6930

Für 2 Bleche Lebkuchen (ca. 70-75 Stück):

Für den Lebkuchenteig:

300 g Roggenmehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g gemahlene Haselnüsse
175 g Rohrzucker
1 TL Natron
3 EL Ahornsirup
3 große Eier
1/2 geriebene Tonkabohne
1/4 TL Kardamom
1/4 TL Zimt
1/4 TL gemahlene Nelken
etwas geriebene Muskatnuss
etwas gemahlene Vanille

1. Mehl, Nüsse, Zucker und Natron vermengen, dann sämtliche weiteren Zutaten hinzugeben. Alles zu einem Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl hinzugeben. Den Teig für 1-2 Stunden an einen warmen Ort stellen.
2. Dann den Teig auswellen und mit Ausstechförmchen die Lebkuchen ausstechen.
3. Die ausgestochenen Lebkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
4. Die Lebkuchen bei 180 ° Ober- und Unterhitze für ca. 6-8 Minuten backen. Die Lebkuchen sollten noch weich sein.

Für das Icing:

250 g Puderzucker
1 Spritzer Zitronensaft
1 Eiweiß
etwas rote Lebensmittelfarbe

1. Den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Den Spritzer Zitronensaft und das Eiweiß hinzugeben. Mit einem Rührgerät alles ca. 2 Minuten gut verrühren. Die Masse sollte Zipfel schlagen, die langsam umkippen. Dann etwas Wasser hinzugeben, so dass eine samtig glänzende Masse entsteht, die leicht fließt.
2. Die Hälfte der erkalteten Sterne mit der Oberseite in die Masse eintauchen, überschüssiges Icing mit einem Pinsel leicht abtragen und die Sterne auf Pergamentpapier legen zum Trocknen.
3. Dann in die restliche Masse einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe geben und gut vermengen. Die restliche Hälfte der Sterne mit der Oberseite in die rosafarbene Masse eintauchen, überschüssiges Icing mit einem Pinsel leicht abtragen und die Sterne ebenfalls auf Pergamentpapier zum Trocknen legen.

Gutes Gelingen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *