Trockenblumen haben irgendwas von Hippie Style, haben schon länger mein Herz erobert und sind durchaus pflegeleicht 🙂

Alles spricht also für die hübschen Dinger und daher wage ich mich an meinen ersten richtigen Kranz mit Trockenblumen und Gräsern. Trockenblumen bekommt ihr zwischenzeitlich in vielen Interior-Shops oder könnt sie auch online bestellen. Nicht immer ganz günstig, aber man hat ja immerhin lange was davon. Selbermachen lohnt sich aus meiner Sicht immer, da man einfach mehr Freude daran hat und sich einbringen kann. Also nichts wie ran an den Kranz – es ist übrigens gar nicht schwer.

Ihr braucht:

  • Metallring in gewünschter Größe, Schere, Nylonfaden, Draht, Trockenblumen

Für meinen Metallring mit ca. 45 cm Durchmesser habe ich einen dicken Bund Trockenblumen (siehe Fotos) gebraucht. Kauft also nicht zu wenig Material, lieber bleiben ein paar Blümchen übrig.

Sucht euch eine Stelle an dem Metallring aus, an der ihr anfangt. fixiert dort 3-4 Blumenstängel mit Draht. Dann fangt ihr an, den Nylonfaden um den Ring zu wickeln und bindet immer weitere 3-4 Gras-/Blumenstängel mit ein. Den Nylonfaden dabei immer schön eng um den Ring wickeln. Wenn ihr ca. 2/3 der Blumen/Gräser angebraucht habt, dann schneidet etwaige überstehende Stiele ab und fixiert die Enden mit Draht an dem Ring. Um ein schönes Ende zu bekommen, habe ich ca. 15 cm ausgespart und von der anderen Seite mich in Richtung Mitte gearbeitet. Das könnt ihr auf dem folgenden Bild gut erkennen. Achtet darauf beim Binden die Farbtupfer gleichmäßig zu verteilen, das wirkt harmonischer.

Ich liebe das Ergebnis und werde definitiv mit den kleinen Ringen weitere Kränze basteln, wenn ich Materialnachschub besorgt habe.

Viel Spaß beim Kreativ sein!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *