Wie wäre es mit einem kleinen süßen Snack?

Zu diesen leckeren Kirsch-Quarktaschen sagt ihr sicher nicht nein. Hefeteig ist einer meiner absoluten Lieblingsteige. Schnell gemacht und dankbar, wenn man ihn gut behandelt. So mag ich das 🙂 Mit der Füllung könnt ihr übrigens variieren und z. B. auch Blaubeeren, Himbeeren oder Pfirsiche verwenden. Wichtig ist nur, dass die Füllung nicht zu nass ist, ihr also die Früchte gut abtropfen lasst.

Für 6 Stück braucht ihr:

Für den Teig:

250 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl), 50 ml warme Milch, 20 g frische Hefe, 50 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Ei, 75 g flüssige Butter

Für die Füllung:

ca. 225 g Sauerkirschen aus dem Glas (Abtropfgewicht), 100 g Sahnequark, 50-100 g Löffelbiskuits (je nach Konsistenz), Saft von 1/2 Zitrone, etwas Milch

etwas Aprikosen- oder Quittenmarmelade zum Bestreichen, Mandelplättchen

1.Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken und die warme Milch hineingeben. Die zerbröselte Hefe mit etwas Zucker und Mehl in die Milch geben. Ca. 10 Minuten gehen lassen.

2. Den restlichen Zucker mit Vanillezucker, Ei und flüssiger Butter hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 30-40 Minuten gehen lassen.

3. Den Teig noch einmal gut durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. In 6 gleich große Teile schneiden. Den Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.

4. Die Sauerkirschen gut abtropfen lassen. Quark, geriebene Löffelbiskuits, Zitronensaft und Sauerkirschen vermengen. Die Teigstücke an den Ecken mit etwas Milch bepinseln und die Füllung mit einem Esslöffel auf die Teigstücke geben. Die Ecken jeweils nach Innen einklappen (ich setze immer noch eine kleine Teigkugel in die Mitte), andrücken und die Quarktaschen auf ein mit Backblech ausgelegtes Backblech geben. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Danach die Quarktaschen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

5. Die noch heißen Quarktaschen mit Marmelade bepinseln und die Mandelplättchen aufstreuen.

Viel Spaß beim Genießen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *