img_5655

Endlich habe ich mich an ein indisches Curry herangewagt. Das stand schon lange auf meiner Liste. Auf meiner Wunschliste ganz oben steht auch ein indisches Kochbuch. Ob ein Inder meine Zubereitung so richtig indisch findet weiss ich nicht, mir schmeckt´s auf jeden Fall. Einen indischen Ausdruck für „Guten Appetit“ habe ich nicht gefunden. Den gibt es offensichtlich nicht, also lass es Dir einfach schmecken.

img_5670

img_5685

Solltest Du scharfes Essen nicht gut vertragen oder es einfach milder mögen, so verwende eine milde Currypaste. Alle Anderen können dann mit Schärfe nachwürzen. Als Beilage würde ich persönlich Naan-Brot empfehlen, Reis passt natürlich aber auch. Ein Rezept für Naan-Brot findest Du im vorherigen Beitrag.

img_5657

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten, Kochzeit: ca. 30-40 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

500 g Hühnchenbrust
400 g gestückelte Dosentomaten
2 mittlere Zwiebel
2-3 Stängel frischer Koriander
1 Knoblauchzehe
1 große Chilischote
1 kleines Stück Ingwer (ca. 2-3 cm)
1 EL Ghee oder Butterschmalz
1,5 TL Salz
1 TL scharfe indische Currypaste
1 Prise Zucker
je 1/2 TL Koriander, Chilipulver, Kreuzkümmel, Kurkuma

1. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Den Ingwer reiben und die Chilischote klein schneiden.
2. Das Ghee bzw. Butterschmalz in einer Pfanne stark erhitzen. Die Zwiebel, die Prise Zucker und 1,5 TL Salz hinzugeben und glasig dünsten. Dann den Knoblauch und den Ingwer hinzugeben und bei kleiner Temperatur noch weiterdünsten lassen. Einen Schuss warmes Wasser hinzugeben, damit die Zwiebel noch weicher werden. Mit einem Deckel abdecken und 5-10 Minuten weiterdünsten lassen. Wenn das Wasser verdunstet ist, dann Koriander, Chilipulver, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzugeben und alles ca- 4-5 Minuten stark andünsten. Die kleingeschnittene Chili und die Dosentomaten hinzugeben, alles gut verrühren und ca. 5-6 Minuten köcheln lassen.
3. Die Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden, in die Soße hineingeben und ca. 5-10 Minuten anbraten. Die indische Currypaste hinzugeben, alles gut vermengen und weitere 4-5 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben.
4. Den frischen Koriander hacken und vor dem Servieren über das Curry geben.

Viel Spaß!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *