Als ich die Yogurette im Supermarkt liegen sah, dachte ich sofort an eine Torte mit Yogurette (und nein, dies ist keine Yogurette-Werbung). Entschieden habe ich mich für die Yogurette Yogurt, also ohne Erdbeere. Ich wollte nämlich unbedingt frische Früchte in die Torte stecken. Da aktuell Beerenzeit ist und es überall herrlich frische Beeren gibt, ist die Wahl auf Himbeeren gefallen. Mein Rezept für eine Himbeer-Sahnetorte mit Yogurette stelle ich euch heute vor.

Ich habe diese Yogurette verwendet.

Warum mal wieder nur ein Stück Torte auf den Fotos ist? Na ratet mal. Ich war meiner Familie mit dem Fotografieren zu langsam und sie wollten schon loslegen. Daher habe ich mir gerade noch ein Stück sichern können, um es zu fotografieren. Aber reicht ja eigentlich auch 🙂

Für 1 Torte (ca. 26 cm Durchmesser) braucht ihr:

Für den Biskuit:

3 Eier
100 g Zucker
50 g Dinkelmehl
50 g Speisestärke
1 Prise Salz

Für die Himbeersahne:

500 g Himbeeren
2 Becher Sahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
3 EL Himbeermarmelade

Für die Dekoration (12 Tortenstücke):

24 Yogurette Yogurt für den Rand
12 Himbeeren
12 kleine Minzblätter
4-5 Yogurette zerhackt zum Bestreuen

1. Den Biskuitboden herstellen (am besten am Vortrag) und zwar wie folgt:

– den Boden einer Springform (ca. 26 cm) mit Pergamentpapier auslegen


- die Eier mit dem Zucker und 1 Prise Salz für ca. 5-6 Minuten schaumig rühren
- Mehl und Speisestärke in die Ei-Zuckermasse einsieben und vorsichtig unterheben

– die Teigmasse in die Springform geben, die Oberfläche glatt streichen und bei 180-200 C° Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten in den Backofen
- das Pergamentpapier erst bei Gebrauch von dem Biskuit abziehen

2. Für die Himbeersahne die Himbeeren zerkleinern. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. 2-3 EL Sahne zur Seite stellen. Die Himbeeren in die restliche Sahne unterheben. Die Sahne kalt stellen.
3. Den gut abgekühlten Biskuit vorsichtig aus der Form lösen. Die Oberfläche des Biskuit mit der Himbeermarmelade bestreichen und einen Tortenring um den Kuchen legen.
4. Die Himbeersahne aufstreichen und die Torte etwas kalt stellen. Dann den Tortenring abnehmen und den Rand der Torte mit der restlichen puren Sahne bestreichen. Die 24 Yogurette jeweils halbieren und an den Tortenrand andrücken. Ich habe pro Stück Torte (12 Stück) 4 halbe Yoguretten gebraucht.
5. Die restlichen Yoguretten klein hacken und die Torte damit bestreuen. Auf jedes Tortenstück eine Himbeere mit Minzblatt setzen. Die Torte bis zum Servieren kalt stellen.

Gutes Gelingen!

Tini

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *