img_7476

Bei uns zu Hause gibt es schon immer Herzoginnen-Plätzchen. Eine schöne Kindheitserinnerung daher, die in keinem Jahr fehlen darf. Daher war ich mal wieder an der selbstgeschriebenen Rezeptesammlung von meiner Mama und hab euch heute das Rezept. Die Plätzchen schmecken wirklich herzoglich gut 🙂

img_7467

Durch den Eischnee werden die Plätzchen herrlich saftig und locker. Durch den Einsatz von gemahlenen Nüssen wird weniger Mehl benötigt, was ich persönlich immer super finde. Für mich sind Nüsse ein optimaler Begleiter für Kuchen, Kekse & Co.

img_7474

img_7471

Für 3 Bleche brauchst Du:

150 g Zucker
150 g gemahlene Mandeln
4 Eiweiße
40 g Dinkelmehl
65 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
75 g Schokolade

1. Die 4 Eiweiße zu Eischnee schlagen. Dann den Zucker hinzugeben und alles vermengen.
2. Den Butter erhitzen, so dass er leicht köchelt.
3. Die gemahlenen Mandeln, das Mehl und den Vanillezucker in die Eischnee-Zuckermasse hinzugeben, ebenfalls die flüssige heiße Butter.
4. Den Backofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einer Spritztülle oder mit einem Löffel ovalförmige Plätzchen auf das Backpapier setzen und die Plätzchen bei 200 ° Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen bis sie hellbraun sind.
6. Die Plätzchen etwas abkühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und jeweils ein Plätzchen mit Schokolade bestreichen und mit einem anderen zusammensetzen. Wer mag kann auch noch eine Hälfte des ganzen Plätzchens in Schokolade eintauchen (siehe Fotos).

Gutes Gelingen!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *