Haferbrei macht den Start in den Tag perfekt und eignet sich auch als Snack für Zwischendurch wunderbar. Der warme Haferbrei füllt den Magen und ist schnell gemacht. Fertigmischungen für Porridge braucht man nicht, oft versteckt sich sogar viel Zucker darin. Kauft euch einfach eine Packung Haferflocken. Weitere Zutaten wie frische Früchte habt ihr sicher zu Hause.

Zum Frühstücken habe ich unter der Woche keine Zeit. Ich esse erst um 11 oder 12 Uhr etwas. Für mich ist früher Essen nichts, aber da ist jeder anders. Nur am Wochenende, wenn ich später aufstehe, dann gönne ich mir ein ausgiebiges Frühstück. Haferbrei gibt es bei mir daher meist zwischendurch in ganz vielen verschiedenen Variationen.

Orangen-Haferbrei (für 1 Portion):

Für 1 Portion braucht ihr:

200 ml Milch
6 EL Haferflocken
1 EL Ahornsirup
1 Orange
etwas gemahlene Vanille

1. Die Milch und die Haferflocken in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Masse quellen lassen, bis ein Brei entsteht.
2. Die Orangen filetieren, den austretenden Saft auffangen und mit dem Ahornsirup in den Brei geben.
3. Die Orangenstücke in den Brei geben, in einem Teller anrichten und etwas gemahlene Vanille darüber geben.

Lasst es euch schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *