Na, Lust auf ein Stück Gugelhupf mit Cheesecakefüllung? Eine liebe Freundin hat sich diesen Kuchen von mir letztens gewünscht, als ich fragte, ob ich etwas mitbringen soll. Gerade musste ich feststellen, dass ich vergessen habe, ein angeschnittenes Kuchenstück zu fotografieren. Da der Kuchen ein Geschenk war, wollte ich ihn zu Hause noch nicht anschneiden. Verzeiht mir also, ich habe heute leider kein Foto vom Innenleben des Kuchens für euch :-I

Ich persönlich finde die Kombination von Rührkuchen und Cheesecake als Innenleben immer sehr gelungen. Zwar keine klassische Variante, aber sehr saftig und schmackhaft. Passt auf, dass ihr die Cheesecakemasse schön innen verteilt und einen Teigrand aus Rührkuchen habt, da der Kuchen sonst bricht. Am besten am Vortrag schon backen, damit der Gugelhupf gut durchziehen kann.


Für den Rührteig:

300 g Dinkelmehl
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
1/2 Pck. Backpulver
200 ml Sahne
250 ml Eierlikör

Für die Cheescakefüllung:

2 Eier
180 g Schichtkäse
110 ml Crème fraîche
90 g Magerquark
75 g Zucker
40 g zerlassene Butter
20 g Speisestärke
etwas Butter und Paniermehl für die Kuchenform
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Rezept für eine Gugelhupfform
Zubereitungszeit: 35 – 40 Minuten
Backzeit: 50 – 55 Minuten

1. Für den Eierlikörrührteig den Zucker, Vanillezucker und die Eier gut schaumig rühren. Das Mehl mit Backpulver vermischen und in die Masse einsieben. Den Eierlikör hinzugeben. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.
2. Den Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.
3. Für die Cheescakefüllung 2 Eigelb und den Zucker schaumig rühren. In einem separaten Gefäß das Eiweiß von den 2 Eiern steif schlagen. Die Butter in einem Gefäß zerlassen. Dann den Schichtkäse, den Magerquark, das Crème fraîche, die zerlassene Butter und die Speisestärke zu der Eigelb-Zuckermasse geben und verrühren. Den Eischnee vorsichtig unter diese Masse heben.
4. Eine Gugelhupfform mit etwas Butter einfetten und mit Paniermehl bestäuben.
5. Ca. 2/3 der Eierlikörteigmasse in die Form einfüllen und bei 180 ° C Ober- und Unterhitze im Backofen für ca. 5 Minuten backen. Dann die Form aus dem Ofen nehmen und mit einem Löffel eine Mulde in den Teig drücken. Die Cheesecakemasse ringförmig in die Mulde mit mindestens 0,5 – 1 cm Abstand zu den Rändern in die Form geben und nach und nach die restliche Eierlikörrührmasse an den Seiten miteinfüllen und auch über die Cheescakemasse geben, so dass diese vollständig bedeckt ist.
6. Den Gugelhupf bei 180 ° Ober- und Unterhitze für weitere ca. 45-50 Min. backen.
7. Den Gugelhupf auf einem Kuchenrost gut abkühlen lassen und erst aus der Form stürzen, wenn er komplett erkaltet ist. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er 1 Tag durchgezogen ist.
Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *