Pastatime!!! Lust auf eine sommerlich leichte Pastavariante mit Zucchini, Karotten, Bärlauch-Joghurtsoße und Garnelen? Ich auf jeden Fall. Das heutige Rezept ist mal etwas anderes. Joghurt findet man normalerweise nicht in einer Pastasoße. Meist gibt es Tomaten- oder Sahnesoßen. Zeit also mal für etwas Neues.

Bärlauch findet ihr auf dem Wochenmarkt oder in gut sortierten Bio- und Supermärkten. Der Geschmack ist Knoblauch sehr ähnlich, Bärlauch gibt jedoch keinen unangenehmen Mundgeruch. Also ein klarer Pluspunkt gegenüber Knoblauch, den ich aber dennoch sehr mag. Gerade unter der Woche kann man es sich nicht immer leisten, Knoblauch zu essen und danach zu riechen. Bärlauch ist daher die richtige Wahl.

Zutaten für 3-4 Personen:

500 g Spaghetti
400 g Zucchini
400 g Karotten
1/2 TL gekörnte Brühe
60 g frischer Bärlauch
1/2 Zitrone
300 g Joghurt (3,5 %)
etwas Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehen
300 g Garnelen
1 EL Olivenöl
etwas weißer Sesam

1. Zucchini und Karotten mit einem Spiralschneider schneiden. Den Bärlauch fein schneiden, die Zitrone auspressen.
2. Den Joghurt mit dem Bärlauch verrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße zur Seite stellen.
3. Die Zucchini und Karotten in einen Topf geben und etwas Wasser mit der gekörnten Brühe hinzugeben, so dass der Topfboden bedeckt ist (das Gemüse nicht komplett mit Wasser bedecken). Einen Deckel auf den Topf geben und bei mittlerer Temperatur erhitzen. Das Gemüse einige Minuten lang dünsten lassen, so dass es noch leicht bissfest ist.
4. Die Spaghetti in gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung zubereiten.
5. Die Knoblauchzehen zerdrücken und das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
6. Die Spaghetti mit dem Gemüse vermengen, Bärlauch-Joghurtsoße darübergeben und die Garnelen auflegen. Etwas Sesam darüber geben und servieren.

Lasst es euch schmecken!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *