img_9462

Die süße Weihnachtsbäckerei steht gerade hoch im Kurs. Die herzhaften Rezepte dürfen aber keinesfalls zu kurz kommen. Gerade in Zeiten, in denen man viel Süßes isst, hat man doch auch immer große Lust auf Herzhaftes. Wie wäre es mit gefüllten Zucchini mit Selleriepüree und Gorgonzola?

img_9449

Der Sellerie gibt einen feinen Geschmack in dem Püree und Low Carb ist das Gericht auch. Da kann man an den Adventswochenende bei den Plätzchen mehr zugreifen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Vegetarier lassen die Schinkenwürfel einfach weg, wer keinen Sellerie mag, der kann das Gericht mit normalem Kartoffelpüree kochen.

img_9455

img_9464

Zutaten für 2 Personen:

Für das Selleriepüree:

250 g Selleriepüree (1/4 der Menge dieses Rezepts)

Für den Auflauf:

2 mittelgroße Zucchini
2 kleine Schalotten (oder Zwiebel)
75 g Schinkenwürfel (Vegetarier lassen diese einfach weg)
200 g Ajvar
75-100 g Gorgonzola
Salz und Pfeffer
etwas Öl

1. Die Zucchini der Länge nach halbieren und das Innere mit einem Löffel aushöhlen.
2. Die Schalotten klein schneiden und in etwas Öl mit den Schinkenwürfeln kurz andünsten, dann das Innere der Zucchinis dazugeben. Etwas Salz und Pfeffer hinzufügen.
3. Eine tiefe Auflaufform mit etwas Öl auspinseln und den Boden der Auflaufform mit dem Ajvar bedecken. Den Backofen auf 180-190° Ober- und Unterhitze vorheizen.
4. Das Selleriepüree mit der Zucchinimasse vermischen und in die Zucchinihälften einfüllen. Den Gorgonzola darüberbröseln.
5. Die gefüllten Zuccinihälften in die Auflaufform setzen und ca. 30 Minuten bei 180-190° Ober- und Unterhitze überbacken.

Guten Appetit!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *