Mögt ihr Fastfood? Ich liebe Fastfood, zumindest wenn es gut gemacht ist und gute Zutaten enthält. Aufgrund meiner Weizenunverträglichkeit kann ich Fastfood leider selten essen, daher muss ich es mir eben selbst zubereiten. Ein Lichtblick für mich sind oft Food-Truck-Festivals, da es dort ausgefallenere Sachen gibt und „weizenfrei“ bzw. „glutenfrei“ dort durchaus Thema ist. Eines meiner liebsten Fastfood-Gerichte ist die Currywurst mit Pommes. Wie ich mir eine eigene Currywurst zubereite zeige ich euch heute.

Es ist übrigens gar nicht so einfach Pommes ohne Weizen zu finden. Eigentlich komisch, aber einige Hersteller mischen doch tatsächlich Weizen in das Pommesgewürz. Im Biomarkt (z. B. Denns) findet man jedoch Pommes, die einfach – wie es auch sein sollte – nur aus Kartoffeln und etwas Öl bestehen. Zusatzstoffe haben in Pommes einfach nichts zu suchen. Am liebsten trinke ich einen Prosecco zu meiner Currywurst 🙂

Für ca. 4-5 Currywürste mit Pommes braucht ihr:

1 Schalotte
2 EL Rohrzucker
1 Apfel
2 EL mittelscharfes Currypulver
200 ml Apfelsaft
500 g Dosentomaten
etwas Salz und Pfeffer

600 g Pommes (bei Bedarf mehr)
4-5 nackte Bratwürste
etwas Öl

1. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ebenfalls die Schalotte schälen und fein würfeln.
2. In einem Topf den Rohrzucker karamellisieren, dann Apfel- und Schalottenstücke hinzugeben. Das Curry einstreuen und alles leicht anrösten. Dann den Apfelsaft eingießen und diesen fast vollständig einkochen lassen.
3. Die Tomaten hinzugeben und die Currysoße mit Salz und Pfeffer würzen. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Soße mit einem Pürierstab fein mixen und noch mit etwas Curry, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
4. Die Pommes nach Packungsanleitung zubereiten.
5. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Bratwürste darin unter Wenden bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten.
6. Die Wurst in Stücke schneiden und mit Soße und Pommes servieren.

Lasst es euch schmecken!

Tini

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *