Zucker-Stückchen

Tests

Produkttest: Panasonic Ionen-Steamer

(Werbung)

Bei mir ist ein neues Beauty-Spielzeug von Panasonic angekommen und zwar ein Ionen Steamer mit Nano-Ionen-Technologie. Die Durchfeuchtung der Haut wird daher auch zu Hause im eigenen „Spa“ möglich. Durch sanfte und porentiefe Reinigung soll die Haut verwöhnt, revitalisiert und hydriert werden. Kein Problem, das probiere ich gerne aus.

Schon beim Auspacken merkt man, dass der Steamer hochwertig gemacht und einfach zu bedienen ist. Einfach die Klappe oben öffen, destilliertes Wasser einfüllen und loslegen. Der Dampf fühlt sich im Gesicht wunderbar an, richtig fein und ich merke, wie sich meine Haut nach der Behandlung durchfeuchtet anfühlt. Da die Poren geöffnet sind, verwende ich nach der Behandlung gleich eine Feuchtigkeitsampulle, die ich in die Haut vorsichtig einklopfe. Und dann ab ins Bett. Noch am nächsten Morgen fühlt sich meine Haut gut durchfeuchtet, gepflegt und praller an.

Mit einer normalen Gesichtssauna kann man das Gerät übrigens nicht vergleichen. Die Nano-Partikel sind 18.000 mal feiner als normale Dampfpartikel und die Haut wird daher deutlich besser durchfeuchtet. Das merkt man natürlich auch an dem Preis des Geräts. Nicht günstig, aber seinen Preis aufgrund des Ergebnisses durchaus wert, zumal es sich um eine einmalige Anschaffung handelt.

Mein Problem: die bei mir nicht vorhandene Zeit. Jeden Tag dieses Ritual in meinen Beauty-Alltag einzuführen schaffe ich nicht. Es gibt zwar die Wahl zwischen Programmen von 3, 6 oder 12 Minuten, aber es ist dennoch ein gewisser Aufwand, den ich vor der Arbeit nicht schaffe. Da ich das Gerät und vor allem jedoch das Ergebnis an meiner Haut toll finde, habe ich den Steamer in mein wöchentliches Beauty-Ritual am Sonntag dauerhaft eingebunden. Da kann ich mir ausgiebig Zeit nehmen, genießen und mir auch das Programm mit 12 Minuten gönnen. Denn meine Haut wird es mir danken.

Eure Tini

(mehr …)

Meine Erfahrungen mit Glyck

(Werbung)

Was ist Glyck?

Glyck ist eine Flüssigkeit, die mit Wasser vermengt wird und den Körper mit Traubenzucker versorgt. Dadurch sollen Hungergefühle vermieden werden. Der Gedanke dahinter: bekommt das Gehirn alles, was es braucht, kommt auch kein Hungergefühl auf. Abnehmen soll hierdurch leichter werden, vor allem auch der Verzicht auf Kohlenhydrate. 2 Liter täglich sollen getrunken werden, die Ernährung sollte kohlenhydratarm sein und auf Alkohol und Kohlenhydrate soll verzichtet werden (Pasta, Kartoffeln, Zucker, Brot, Früchte).

(mehr …)

Panasonic Enhancer Microcurrent 3-in-1

(Anzeige)

Habt ihr schon mal eure Haut mit einem Enhancer verwöhnt? Also ich bislang nicht und umso neugieriger war ich darauf, den Panasonic Enhancer „Microcurrent 3-in-1“ auszuprobieren. Gerade nach Weihnachten und Silvester braucht die Haut nach zahlreichen Partys und Schlemmereien Erholung und besondere Pflege. Glaubt mir, eure Haut wird euch dankbar sein.

(mehr …)

Selbstgemachte Pizza mit Pizzastein

Ich bin seit einigen Tagen stolze Besitzerin eines Pizzasteines. Schon länger hatte ich die Anschaffung geplant, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen. Natürlich habe ich mich vor der Bestellung etwas umgehört, was für ein Stein und welches Material empfohlen wird und einige Instagram-Follower, die schon Pizzasteinbesitzer sind, haben mir auch ein paar Tipps gegeben. Die Kriterien, die mir persönlich bei meiner Kaufentscheidung wichtig waren, habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

(mehr …)

Produktetest „Method“

Diese Woche ist schon ein kleines Paket von Method hereingeflattert mit Allesreiniger, Spülmittel, pflanzenbasierter Handseife und pflanzenbasiertem Handschaum. An dieser Stelle: Vielen Dank dafür! Natürlich kamen die Produkte nach dem Fotografieren gleich zum Einsatz. Putzen muss man ja leider immer und Handseife ist unverzichtbar.

(mehr …)