Lust auf Burger? Also mich hört ihr bei der Frage definitiv nie „Nein“ sagen. Ich liebe einfach gute Burgerbuns mit saftigen Patties und leckeren Extras. Heute zeige ich euch ein Rezept für Kartoffel-Burgerbuns mit Rinderpatties, Avocado, Mais und Speckmarmelade. Hört sich lecker an? Ist es definitiv auch …

Für 12 Kartoffel-Burgerbuns braucht ihr:

300 ml Milch

8 g Trockenhefe

70 g brauner Zucker

560 g Dinkelmehl

200 g gekochte mehlige Kartoffeln (vom Vortag)

etwas Salz

1 Ei

80 g weiche Butter

1 Eiweiß

2 EL Wasser

etwas Salz

Dinkelflakes zum Bestreuen

  1. Eiweiß, Wasser und Meersalz in einer Schüssel verrühren und in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Milch in einem Topf erwärmen (max 45°), Trockenhefe, 1 EL Zucker und 1 EL Mehl hinzugeben. Alles vermischen und ca. 10 Minuten gehen lassen bis sich Bläschen bilden.
  3. Die gekochten Kartoffeln schälen, zerdrücken und mit der Hefe-Mischung, dem Mehl, dem Zucker, Salz und Ei zu einem groben Teig verkneten. Dann die weiche Butter nach und nach einarbeiten und alles ca. 10 Minuten auf höchster Stufe verkneten. Den Teig in einer Schüssel mit Klarsichtfolie und einem Geschirrtuch abdecken und ca. 1 Stunde gehen lassen. 
  4. Den Teig durchkneten und in 12 Portionen aufteilen. Jeweils zu Burgerbuns formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals ca. 1 Stunde gehen lassen. 
  5. Die Buns mit der Eiweiß-Salz-Masse bestreichen und Dinkelflakes aufstreuen. Bei 200° Ober- und Unterhitze für ca. 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit einem Geschirrtuch bis zur Verwendung abdecken.

Für die Speckmarmelade braucht ihr:

500 g Schinkenspeck

3 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

100 g brauner Zucker

80 ml Ahornsirup

60 ml Balsamicoessig

etwas Pfeffer

  1. Speck in kleine Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Zucker hinzugeben und den Speck darin karamellisieren. 
  2. Zwiebel und Knoblauch kleinhacken und hinzugeben. Ahornsirup und Essig hinzugeben und aufkochen lassen. Mit Pfeffer würzen. Köcheln lassen, bis eine marmeladige Konsistenz erreicht ist. 
  3. Den Burger mit der Sauce anrichten.

Für den Mais:

2 Maiskolben, etwas Butter, Zucker

  1. Den Mais in Wasser mit 1 Prise Zucker ca. 10 Minuten kochen, dann in Eiswasser abschrecken.
  2. In einer Pfanne den Mais mit Butter und Zucker unter Wenden anbraten. Die Maiskörner in Scheiben vom Strunk schneiden und auf den Burger legen.

Rohe Avocado, Burger-Patties, Käse, Salat- und Zwiebelscheiben mit anrichten. Genießt den tollen Burger!

Tini

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *