IMG_3126

Erstmal danke, danke, danke für mehr als 1.000 Abonnenten auf Instagram. Ich bin riesig begeistert und ich verspreche für das Wochenende einen besonderen Beitrag, quasi zum Feiern. Apropos Feiern, heute gibt es schon mal einen Beitrag mit einem Kuchen im Glas. Neudeutsch würde man auch sagen „Kuchen to go“. Am Samstag hatte eine Freundin von mir Geburtstag und sie feierte daher mit uns von Freitag auf Samstag in einer Bar in ihren Geburtstag hinein. Einen richtigen Kuchen mitzunehmen wäre etwas unpraktisch gewesen, daher entschied ich mich für einen Geburtstagskuchen im Glas, da er super in meiner Tasche versteckt werden konnte.

IMG_3128

Um Punkt 24 Uhr wurde dann der Deckel des Glases aufgemacht und eine Kerze auf den Kuchen gesteckt und angezündet. Wie ich finde, ein schönes Mitbringsel. Wenn Du den Kuchen etwas länger haltbar machen möchtest, dann kannst Du die Gläser nebst Deckeln auch in kochendem Wasser auskochen, bevor sie gebuttert und gefüllt werden. Nach dem Backen solltest Du etwaige Teigspritzer an den Gläsern mit einem sauberen Tuch abwischen und die Gläser gleich mit den Deckeln fest verschließen. Die Gläser dann abkühlen lassen. Der Kuchen hält dann ca. 2 Wochen, evtl. sogar etwas länger. Ich habe verschiedene Gläser verwendet, nämlich Weck-Gläser und Gläser mit Schraubverschluss.

IMG_3137

Zutaten für 3 Gläser mit je ca. 450 ml:
200 g Blaubeeren
150 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
75 g weiche Butter
75 g brauner Zucker
3 Eier
2 EL Milch
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
etwas Butter
etwas Puderzucker

1. Die Blaubeeren waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
2. Die Gläser mit heißem Wasser ausspülen und gut abtrocknen. Dann die Gläser mit einem Pinsel mit etwas Butter ausstreichen.
3. Mehl und Backpulver vermischen. Die Eier, die weiche Butter, Salz und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Dann die Mehlmischung mit einem Sieb in die Ei-Butter-Masse einsieben. Die Milch und den Zimt hinzugeben und alles gut verrühren.
4. Den Teig mit einem Esslöffel in die Gläser füllen. Ich habe abwechselnd Teig und dann Blaubeeren schichtweise eingefüllt, bis das Glas jeweils gut halb voll war. Der Kuchen geht auf, so dass Du nicht mehr einfüllen solltest, wenn Du später das Glas mit einem Deckel schließen möchtest.
5. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze ca. 35-40 Minuten backen. Stäbchentest machen. Die Gläser dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Verschenken!

Tini

 IMG_3125

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *